Home | Suche
SAROLEA > Modell > 37 T6M <

37T6M



Die 37 T6M ist für militärische Zwecke gebaut, sie ist aber scheinbar auch von der belgischen Polizei eingesetzt worden.
Der Herstellungszeitraum umfasst wahrscheinlich die Jahre 1937 und 1938, ggf. auch noch 1939. Der Typenschlüssel (Jahreszahl vor Bezeichnung) könnte da jetzt etwas irreführend werden. Ich verwende hier also die Bezeichnung 37T6M für alle diejenigen Maschinen die in etwa dem Baumuster, der auf dem untenstehendem Bild abgebildeten Maschine, entsprechen. Als grobe Orientierung kann die "hoch gesetzte" Rahmenkonstruktion in Verbindung mit dem rechteckigen Vierganggetriebe und dem T6-Motor gelten. Auf diese Weise kann man, ohne Verwechselungen zu befürchten, die Bezeichnung 38 T6M für die militärischen Maschinen nützen die noch vor der deutschen Besetzung Belgiens mit dem ovalen Getriebe und der neueren Rahmenkonstruktion ausgestattet wurden........ (so es sie denn gegeben hat).

Der Nummernbereich der 37T6M ist mir im Moment noch unklar. Er endet vermutlich mit der Nummer 107216. Die nachfolgende Nummer 107217 gehört wohl zu der ersten 38 T6?. Der Nummernbereich ist wohl nicht durchgängig in einem Stück sondern unterbrochen von anderen 37 T6? Maschinen. Die Nummer 1072AK ist die erste Nummer, die ich der 37T6M zuordnen konnte. Die zweite Nummer liegt weit davor 1058GM.


Hier mal ein Bild der mir bisher einzigen bekannten Maschine, die in etwa den Zustand zeigt indem sie mal gebaut wurden. Ausgeschildert mit "T6" und "1936" ... in wieweit das realistisch ist kann ich noch nicht sagen ......

Die "37T6M" ist vom Motor und von ihrem grundsätzlichem Aufbau her eine einfache "T6", die für ihre militärische Nutzung mit einer Reihe anderer Details ausgeführt wurde.

Das am häufigsten Genannte scheint die längere Vorderradgabel zu sein. Diese ist durch eine etwas längere Muffe zur Aufnahme des Vorderrades einfach verlängert worden. Die "normale" Version der Gabel ist aber durchaus auch an der "37T6M" verbaut worden.

Beim Rahmen hat man nicht den neu konstruierten Rahmen der 37T6 bzw. 37S6 verwendet sondern einen Rahmen mit "Rückgriffen" auf frühere Rahmendetails. So ist hier das Verstärkungsrohr, das vom unteren Ende des Lenkkopfes zur Mitte des oberen Rahmenrohres führt, noch oder wieder vorhanden.

Der vordere Teil des Rahmens ist gegenüber dem hinteren Teil etwas nach unten versetzt. Das ergibt eine etwas größere Bodenfreiheit der Maschine. Auf den ersten Blick sieht es so aus, als ob die hinteren Rahmenschleifen "höher" im Sattelknoten ankommen. Ein weiteres Detail was zur Erkennung beiträgt ist das Fehlen der rechten Fußrastenaufnahme. Die Fußrasten wurden an eine eigens auf den Hinterradaufnahmeknoten montierte Fußrastenaufnahme geschraubt. Weiter vorne war kein Platz mehr, da hier der Auspuff lang gelegt wurde.


Liste der bisher gefundenen Nummern

verbunden mit 1937 und T6

verbunden mit 1938 und T6MP

verbunden mit 1939 und T6 --


..und hier hat's mal ein originales Bild der 37T6M















....................................................Bildwiedergabe mit freundlicher Genehmigung von motopedia BILD


Auf diesem Bild ist eine Gruppe von 37T6M und 38H .....(ggf. auch FN Boxer).

















Ausschnitte vom Vorstehenden mit 37T6M



































 
Home e/rc
Kommentar hinterlassen:
Nickname:
     E-Mail:
Nachricht:
   Passwort: